08 Februar 2018

Murmel-Mittwoch am Donnerstag

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es den Murmel-Mittwoch ausnahmsweise mal an einem Donnerstag - denn die Murmel hat heute Geburtstag.

Schon 4 Jahre ist es her, dass dieses kleine Zauberwesen unser Leben auf den Kopf gestellt hat. Keinen Tag mag ich missen - sie ist unser kleiner Sonnenschein und hat uns "komplett" gemacht.





Und zum Geburtstag durfte sie heute, trotz Kälte und Schneeflocken, ihr neues Kleid anziehen für die große Sause im Kindergarten.

Sie liebt Kleider über alles und damit ich auch ordentlich viele Kleider nähen kann, mussten wir die kleinste Tochter bekommen. Die beiden großen Mädels waren nie solche Kleiderträgerinnen.

Und das genieße ich nun auch in vollen Zügen - zumal die Murmel einfach niedlich aussieht mit ihren Fusselzöpfchen und den niedlichen Kleidern.



Genäht habe ich ein Happy Sweat Dress mit ihrem geliebten Waschbär-Stoff. Davon gab es bis jetzt jedes Jahr in unterschiedlichen Farben immer mindestens 1 Teil. Sie liebt das Design so sehr. Kann ich aber verstehen, ich mag es selbst sehr gerne.

Und obwohl ihre erklärte Lieblingsfarbe lila ist, kann man deutlich erkennen, dass ich kräftige Petroltöne am Liebsten mag und ich finde, sie stehen ihr auch hervorragend. Aber vielleicht nähe ich demnächst auch mal was in lila - es könnte sogar sein, dass ich noch Waschbären in dunkel-pflaume finde..... ;)

Wir bereiten dann mal die Feier vor, der Kuchen muss noch fertig gemacht werden und die Geschenke eingepackt. Und nachdem das Kind sich ja nie etwas wünscht und sehr genügsam ist, äußerte sie heute doch beim Frühstück glatt den dringenden Herzenswunsch -> nach einem EINHORN.... also bin ich vor 1 Stunde noch einmal spontan losgefahren, um dem Kind den Kleinmädchentraum nach einem eigenen Einhorn zu erfüllen ;) Ich bin auf ihr Gesicht gespannt, wenn sie heute nachmittag das Einhorn auspacken darf.....!

Seid für heute lieb gegrüßt,
eure Jennifer

24 Januar 2018

Der erste Murmel-Mittwoch in 2018

Hallo ihr Lieben,

ja stimmt, es ist nicht nur der erste Murmel-Mittwoch in 2018. Sondern der erste Murmel-Mittwoch seit sehr langer Zeit....

Die Murmel wächst. Nächsten Monat feiern wir schon wieder Geburtstag. Und sie braucht dringend neue Klamotten im Schrank. Da sie zwar immer noch kein laufender Meter ist (aber nur ganz knapp - sie ist jetzt 99cm groß), brauchen wir aber dennoch eine neue Größe im Kleiderschrank.

So sind in der letzten Zeit einige hübsche neue Sachen für sie entstanden und ich habe einige neue Schnittmuster ausprobiert, sehr zauberhafte Stoffe aus dem Vorratsregal vernäht und so kann ich euch bald einen ganzen Schwung neuer toller Murmel-Kleidung zeigen.

 
Den Anfang macht dieses tolle Panda-Kleid. Und überhaupt sind Pandas hier ein großes Thema.... das werdet ihr bestimmt noch merken ;)

Das Kleid ist nach dem Schnitt Herbstkleid Nika von Farbenmix genäht und die Größe 98-104 passt super und der Schnitt ist wie für mich gemacht: ich liebe ihn jetzt schon und überlege mir bei jedem Stoff im Schrank, ob ich davon auch noch so ein Kleid.... ihr kennt das bestimmt ;)



Vernäht habe ich hier süße Stoffschätze aus dem Vorrat und die Kombination mint (oder wahlweise petrol) und Pandas ist gerade total angesagt bei Murmels. Kann ich aber auch gut verstehen, ich bin selbst total begeistert.

Dieses Mal hat das Kleid eine Kapuze bekommen, weil die Murmel es sich so sehr gewünscht hat. Ich denke aber, mit etwas dickeren Stoffen und einem süßen kleinen Rollkragen wäre das Kleid sicher auch total bezaubernd.

Nun, ich habe noch viele weitere tolle neue Schnitte, die ich ausprobieren möchte, also mal sehen, ob es bald noch mehr Kleider gibt.... laßt euch überraschen.

Bis bald, seid für heute lieb gegrüßt,
eure Jennifer

07 Januar 2018

Neues Jahr - Neues Großprojekt

Hallo ihr Lieben,

ich wünsche euch ein grandioses 2018 und hoffe, ihr seid alle gut "rüber" gekommen.

Das neue Jahr starte ich gleich mit einem neuen Großprojekt. Obwohl ich damit schon im Sommer 2017 angefangen habe, aber noch nicht gezeigt.

Über das soziale Netzwerk wurde mir als Vorschlag eine Gruppe zum "Insanity Quilt" empfohlen, da ich ja am "La Passion" mitnähe und mich darüber bei Facebook austausche.

Neugierig geworden habe ich mir das genauer angeschaut. Auch mit dem Hintergedanken, dass der große Handnähquilt ja irgendwann mal fertig sein wird und ich habe so einen Spaß am Hexagon lieseln, dass ich mich schon nach neuen Ideen umgeschaut hatte.




Der Quilt nach Rhonda Pearce hat mir auf Anhieb gefallen und ich hatte als Farbkombination lila mit grün schon im Kopf, war mir aber nicht sicher, ob ich es noch einmal schaffen würde, einen zweiten La Passion durchzuhalten.

So ist die Wahl auf den Insanity Quilt gefallen. Passend zu meinem Garten: die vorherrschende Blumenfarbe in unseren Beeten ist lila und weiß :) Ich liebe Hortensien und der Quilt erinnert mich sehr daran.

Auf dem Bild seht ihr ein Viertel des inneren Quilts. Dafür werden 44 verschiedene Farben benötigt für die Rauten und diese dann 4x genäht ergeben den kompletten inneren Raum. Darum ein grüner Rahmen und eingerahmt von Blüten. Darum noch einmal ein grüner Rahmen und der Abschlussrand des Quits werden dann lilafarbene einzelne Hexis werden, die bunt gemischt werden.

Die Größe der Hexis ist identisch mit dem La Passion und so habe ich immer mal wieder nebenbei ein paar in lila geheftet und konnte natürlich auch nicht wiederstehen, sie auch zusammenzunähen :) So ist diese Decke auch schon ordentlich gewachsen - immer mal so nebenbei.

Die Stoffe sind alle aus dem Vorrat und ich war schon erstaunt, wieviele verschiedene lila Patchworkstoffe hier anzufinden sind. 5 Stoffe hat mein Mann mir von seiner USA-Reise von einer Quilterin mitgebracht, bei der sie ein Zimmer gebucht hatten. Das nenne ich mal internationale Zusammenarbeit :) Darüber habe ich mich so sehr gefreut und die Stoffe sind auch schon mit eingenäht.

Ein Stoff ist aus einem Hemd meines verstorbenen Onkels und ich fand die Idee nett, sie hier mit einfließen zu lassen. Und jetzt fehlen mir noch 5 Stoffe, die ich mir gerne in diesem Jahr bei meiner geplanten USA-Reise selbst kaufen möchte.

Und so ist auch der Plan: auf der Reise ein bisschen Handnähsachen einpacken, geht immer. Und so möchte ich Hexis heften für das nächste Großprojekt und mich auf die Reise auch dafür schon etwas vorbereiten.

Ihr dürft gespannt sein, dieses Jahr möchte ich richtig vorwärts kommen mit meinen Handnähprojekten!

Seid lieb gegrüßt,
eure Jennifer

31 Dezember 2017

Einen hab ich noch.....

Hallo ihr Lieben,

also - zum Jahresende hab ich dann doch noch was für euch:

Obwohl ich dieses Jahr nicht so viel Muse hatte, viel mit der Hand zu nähen, habe ich doch immer mal wieder ein bisschen am "La Passion" weitergestichelt.

Im Sommer hatte ich euch gezeigt, dass ich an den letzten 3 Medallions der großen Runde arbeite. Diese sind nun alle angenäht, wenn auch noch nicht alle komplett fertig. Aber zum Jahresende wollte ich sie doch noch an die große Decke anfügen. Und das habe ich gestern Abend dann noch geschafft.




Mein weißer Deckchair auf den dunklen Steinen ist im Moment mein liebstes Fotomotiv :) Und ich musste ein kleines Sonnenblinzeln abwarten, denn der Quilt ist mittlerweile so groß geworden, dass ich ihn nicht mehr innen fotografieren kann.

Die Sonne möchte uns 2017 verabschieden und der Regen hat aufgehört. Also konnte ich den Riesenquit nach draußen schleppen. Obwohl er bis jetzt ja  nur einlagig ist und noch lange nicht fertig, hat er schon ordentliches Gewicht. Aber er wärmt auch schon schön beim Nähen auf der Couch. Das kommt mir Frostbeule natürlich jetzt im Winter sehr entgegen!



Hier ist er nun also in voller Pracht auf der zukünftigen Terrasse und in der Wintersonne. Mein Endstand für 2017.

Die untere Runde ist schon ziemlich weit und es fehlen nur noch die 5 Rand-Reihen. Oben sind die frisch angenähten Medallions, die noch umrandet werden müssen mit weißen Blüten und Hintergrund. Mit ein paar mehr altrosa Hexagon könnte ich da aber auch schon ordentlich Lücken füllen und den Ring schließen.

Das ist dann der nächste Plan - so gehts also weiter: die große Runde beenden und mir dann Gedanken über den Abschluß außen machen. Die Farbwahl für den Hintergrund steht schon fest, aber genau festlegen muss ich noch die Rauten und Blüten.

Es bleibt also auch 2018 spannend und der La Passion begleitet mich nun ins dritte Jahr. Ein ordentliches Großprojekt, dass mir aber immer noch sehr viel Freude macht.

Und jetzt bleibt noch zu wünschen: rutscht gut rüber in 2018 und wir lesen uns nächstes Jahr wieder!

Seid lieb gegrüßt,
Eure Jennifer

29 Dezember 2017

Guten Rutsch!

Hallo Ihr Lieben,
 
das Jahr neigt sich dem Ende und es war wieder ein Jahr, in dem ich sehr wenig zum Bloggen gekommen bin.

Dies liegt nicht daran, dass ich nicht mehr möchte. Ich lese auch weiterhin sehr gerne in Blogs. Sie sind nicht so schnelllebig wie die sozialen Netzwerke, familiärer, lebendiger. Aber dieses Jahr hat so viel Neues gebracht, dass die Zeit für meinen eigenen Blog einfach fehlte.

 Nach dem Umzug ins neu gebaute Haus letzten Winter blieb im Haus immer noch so viel zu tun. Dann wurde das Wetter besser und in Frühling und Sommer war im Garten noch viel mehr zu tun.... jeder, der ein eigenes Haus hat, kennt dies sicherlich. Noch dazu ein neu Gebautes, ohne "Garten", der ja erst noch angelegt werden musste.

Aber ich will nicht jammern. Es geht uns gut, wir haben so viel geschafft dieses Jahr. Wir haben so viel erlebt. Hatten viel Besuch, haben ein bisschen von der Welt gesehen und uns eben auch ein neues, traumhaft schönes Zuhause geschaffen.

Hin und wieder habe ich auch genäht, gestrickt, gehäkelt und gebastelt. Gegärtnert, gemalert, geräumt und wieder umgeräumt. Ich war auf Messen und Kongressen und habe viel gesehen, viel gelernt, viele nette Menschen getroffen.

Rückblickend also ein tolles Jahr und es bleibt wirklich nur zu sagen: es geht uns gut. Hier und da einmal eine Erkältung oder ein Zipperlein, aber keine Katastrophen. Nur zu wenig Zeit - wie immer.

Und so kommt es, dass das Bloggen leidet. Hier mal vergessen, ein Bild zu machen. Genähtes verschenkt ohne zu posten. Unterwegs so gut unterhalten, dass die Kamera in der Tasche blieb, um das Leben mehr zu genießen. Und so kommt es, dass der Blog verwaist, ohne es wirklich zu wollen.

Und um das Jahr nicht ohne den positiven Rückblick und ein letztes Bild abzuschließen, zeige ich euch mein neues Einkaufshelferlein:





Zum Jahresanfang habe ich euch schon einmal einen Allesshopper gezeigt. Der ist hier auch fast täglich im Einsatz für meine Geschäftspost. Ein Raumwunder - es ist wirklich unglaublich, was da alles reingeht.

Und es gehen nach und nach alle unsere Stofftaschen kaputt. Die sind teilweise über 20 Jahre alt und ein paar mit Erinnerungen verbunden. Aber auch diese Taschen sind einfach irgendwann nicht mehr zu flicken. Und so ersetze ich sie nach und nach durch diese großen Shopper.

Genäht aus Canvas sind sie praktisch unverwüstlich und ein halber Aldi-Einkaufswagen passt da rein - ungelogen :) Und da der Sohn nicht immer mit den rosa Herzen auf dem Fahrrad unterwegs sein wollte, musste ein etwas männlicheres Modell her. Die Häuser in türkis und schwarz hat die Murmel ausgesucht und ich finde, sie ist gelungen. Jetzt bringt vielleicht auch der Sohnemann mal wieder die Post für mich weg....

So beschließe ich das Bloggerjahr (fast) wie es anfing und nicht ohne das Versprechen, im nächsten Jahr ein bisschen öfter an den armen verwaisten Blog und meine Leser zu denken und mehr Bilder zu machen und euch wieder ein bisschen an meinem Leben teilhaben zu lassen.

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr! Kommt gut rüber in 2018 und ich freue mich, wenn ihr hin und wieder bei mir reinschaut, ob es etwas Neues gibt!

Seid lieb gegrüßt,
Eure Jennifer