13 August 2016

Neues Langzeit-Projekt - "La Passion" - die Anfänge

Hallo ihr Lieben,

es wird endlich mal Zeit - ich möchte euch mein aktuelles Langzeitprojekt vorstellen. Ich habe bereits 2 "Grandmothers Flowergarden" mit der Hand genäht und bin den kleinen Hexis einfach hoffnungslos verfallen.

Da der 2. Flowergarden sich dem Ende geneigt hat und ich auf der Suche nach einem neuen Handnähprojekt war, bin ich im Internet über den "La Passion" gestolpert. Wenn man erst einmal angefangen hat mit dem sog. Lieseln, kann man kaum davon lassen. 

Die liebe Grit von Grit's Life hat den "La Passion" genäht und dafür gratis die Anleitung in ihrem Blog zur Verfügung gestellt. Bei Facebook hat sich eine Gruppe zusammengefunden, die gemeinsam dieses Wunder nachnähen wollten. Mittlerweile hat die Gruppe mehr als 1000 Mitglieder in aller Welt und es ist wirklich toll, wieviele Farben und Varianten genäht werden. Sogar Treffen zum gemeinsamen Nähen oder für Show & Tell werden organisiert.

Und ich bin nun ein Teil davon. Es hat mich nicht gehalten - im November habe ich mich mit diesem Wahnsinn anstecken lassen und mittlerweile bin ich schon ein ganzes Stück voran gekommen.



Nach langer Suche nach der perfekten Farbkombination für mich, ging es dann auch gleich los. Das Original von Grit in Blautönen gefällt mir unglaublich gut und obwohl sonst Blau meine erste Wahl ist, habe ich in der Facebook-Gruppe den La Passion von Manuela entdeckt, die mittlerweile mit ihrem Prachtstück schon fertig ist. Ihre Farben haben mir so gut gefallen, dass ich ähnlich arbeiten werde.

Ich nähe mit unifarbenen Stoffen in weiß, zartrosa, altrosa, eisgrün, taupe und aubergine. Laut Grit werden für diesen Quilt ca 25 Meter benötigt. Da glaube ich ja noch nicht so recht dran, aber ich werde sehen, wieviel ich am Ende gebraucht habe. Ich habe von jeder Farbe bisher 2m geordert, nur vom Altrosa sind es schon 3 Meter, weil ich ihn als Hintergrundfarbe für die große Runde benötige.


Diese Hexis waren allerdings eine echte Herausforderung. Meine ersten Decken hatten eine Seitenlänge von 4cm, was sehr handlich ist, schnell voran geht und auch nicht wirklich schwer ist, sobald man den Dreh erst einmal raus hat. Die Seitenkanten des "La Passion" haben eine Länge von 0,5 inch! Ich dachte, ich fummel mir die Finger ab bei den ersten Versuchen - aber es geht erstaunlich schnell und leicht von der Hand und nach den ersten 20 Stück ging es fast von alleine.

Nach 6 Monaten Ende März hatte ich die große innere Runde "schon" geschafft. Ich habe einige Änderungen vorgenommen. So habe ich nicht alle Blüten im Ring genäht, sondern durch Schmetterlinge ausgetauscht. Diese Inspiration kam auch über die Nähgruppe und hatte es mir angetan, die wiederum schon andere angesteckt hat und es gibt einige, die auch Schmetterlinge eingebaut haben.
 



Und es hat mich sehr angespornt, weiter zu machen. Dieser Quilt wird einfach traumhaft schön. Und auch wenn ich an diesem Langzeitprojekt wohl noch Jahre sitzen werde, macht es immer noch Spaß und es geht voran. Langsam aber sicher....

Das große Endziel ist 2019 - denn dann werden die fertigen Quilts in einer Sonderausstellung auf der Nadelwelt in Karlsruhe ausgestellt werden. Und da möchte ich dabei sein! Mein Quilt auf der Ausstellung. Und das spornt natürlich noch zusätzlich an.

Es sind ca 17.250 Hexagon, wenn er vollendet ist. Dazu kommt noch das Quilting und dann werde ich hoffentlich einen Traumquilt mit ca 2,5 x 2,5 m in den Händen halten. Ein Drittel habe ich mittlerweile geschafft und ich werde euch immer mal wieder zeigen, wie die Fortschritte sind.


Ich werde euch auf dem Laufenden halten. Versprochen!

Seid lieb gegrüßt,
eure Jennifer

28 Juli 2016

Es wird doch noch Sommer

Hallo ihr Lieben,

von uns gibt es selten etwas Genähtes im Moment. Ich komme einfach nicht so oft an die Nähmaschinen wie ich das gerne möchte. Und wenn ich dann einmal ein wenig Zeit auftreiben kann, geht das geschäftliche Nähen eben vor.


Doch heute habe ich mir einfach mal eine Auszeit zum Sommerkleidchen-Nähen genommen. Der Murmel liebster Satz ist "du mir nähn....?" und da kann ich ja nun so garnicht wiederstehen ;)


Und so ist ein Sommerkleidchen nach dem Raglankleid Schnitt von Klimperklein entstanden. Erst einmal zur Probe wegen der Paßform. Davon sind wir aber überzeugt, auch wenn dazu noch eine kurze Legging her muss, sonst haben solche Kleider schnell einen Schlafzimmer-Look, wie ich finde.



Sonst sind wir sehr begeistert und die Murmel mochte es nicht mehr ausziehen. Also hat Mama heute alles richtig gemacht und wir sind beide glücklich mit dem Ergebnis.


Und wie ihr sehen könnt - das Mäh-Mäh ist hier immer noch nicht wegzudenken und muss immer mit auf die Bilder. Nix zu machen, es geht nicht ohne ;) Macht aber nix, ist ja immer noch süß.

Seid lieb gegrüßt und bis bald mal wieder,
eure Jennifer

Schnitt: Raglankleid von Klimperklein, Größe 92